Gesetzliche Vorgaben Rauchverbote Kanaren


Raucherzimmer in Spanischen Hotels sind zulässig
Sonntag, den 02. Januar 2011 um 12:26 Uhr

Hotels in Spanien können trotz Rauchverbot separate Raucherzimmer ausweisen.

spanien_flagge_pinDas berichtet zumindest die Tagesschau unter Berufung auf das Spanische Gesundheitsministerium.

Mit der neuen Regelung setzen sich die Spanier an die Spitze der Rauchverbote in Europa. Rauchen ist in Zukunft weder in Gaststätten oder Bars noch etwa in eigens dafür benannten Räumen erlaubt. Es wird auch in Restaurants und Kneipen verboten, genauso wie in Klinik-Innenhöfen, vor Krankenhäusern und auf Spielplätzen, dazu gilt weiter wie bisher ein Rauchverbot in allen öffentlichen Gebäuden.

 

Weiterlesen... [Raucherzimmer in Spanischen Hotels sind zulässig]
 
Rauchverbot nun auch in Spanien ab 01.01.2011
Sonntag, den 02. Januar 2011 um 09:27 Uhr

01.11.2011 - Ein schwarzes Jahr für Raucher?

flagge_spanienMit Spanien ist  die letze Raucher-Bastionen in Westeuropa gefallen..

In Spanien ist  heuite am 01.01.2011  ein umfassendes Rauchverbot in Kraft getreten. Damit ist eine der letzten Raucher-Bastionen in Westeuropa gefallen. Mit der Regelung will die spanische Regierung ein Gesetz aus dem Jahr 2006 ersetzen und den Nichtraucherschutz mit dem in anderen EU-Staaten in Einklang bringen.

 

Weiterlesen... [Rauchverbot nun auch in Spanien ab 01.01.2011]
 
172 Staaten beschließen neues Reinheitsgebot für Tabak
Sonntag, den 28. November 2010 um 21:45 Uhr

172 Staaten beschließen in Motevideo ein neues Reinheitsgebot für Taback. Die Zusatzstoffe in Tabak sollen begrenzt oder sogar verboten werden. 172 Länder sollen sich darauf wärend einer Konferenz in Uruguay geeinigt haben. Sie wollen den Gesundheitsschutz stärken, so heisst es.

Auf der Versammlung zur Tabak-Kontrolle in Uruguay stimmten die Abgesanten für eine Rahmenvereinbarung, die den Ländern empfiehlt, die Verwendung von Geschmacks- und Zusatzstoffen in Zigaretten einzuschränken oder zu verbieten. Dadurch soll Rauchen für Jugendliche weniger attraktiv werden. Außerdem sprachen sich die Experten für eine Auskunftspflicht der Tabakkonzerne zu den Inhaltsstoffen ihrer Produkte aus.

Weiterlesen... [172 Staaten beschließen neues Reinheitsgebot für Tabak]
 
Kabinett knickt bei Tabak Lobbyisten ein
Mittwoch, den 10. November 2010 um 14:44 Uhr

Das Bundeskabinett beschloss am Mittwoch dem 10.11.2010 in Berlin, die Tabaksteuer in den kommenden fünf Jahren schrittweise anzuheben. Danach soll die Steuer für eine Schachtel Zigaretten bis 2015 jährlich um 4 bis 8 Cent steigen. Damit würde der Packungspreis für 19 Zigaretten von derzeit im Durchschnitt 4,60 Euro auf bis zu 5,00 Euro angehoben. Noch stärker verteuert wird Feinschnitt-Tabak mit jährlich 12 bis 14 Cent pro Packung. Dieser übermäßige Anstieg offenbar das Ergebnisse von Lobbyisten. Diese wollen erreichen, dass der Verbrauch von Feinschnitt sinkt da die Gewinnspanne bei Filterzigaretten höher ist.

Weiterlesen... [Kabinett knickt bei Tabak Lobbyisten ein]
 
Geschichtliche Entwicklung der Tabaksteuer
Dienstag, den 10. August 2010 um 11:15 Uhr

Geschichtliche Entwicklung der Tabaksteuer

Als sich im Dreißigjährigen Krieg der Tabakgenuss rasch über Deutschland ausgebreitet hatte, versuchte man ihn zunächst durch Landesverbot zu verhindern (z.B. 1652 in Bayern), ging aber vom Ende des 17. Jahrhunderts an zur fiskalischen Nutzbarmachung des einheimischen Rohtabaks in der Form von Staatsmonopolen oder von Luxussteuern (Tabakakzisen) über.

1819 führte Preußen eine Gewichtsteuer auf Tabakblätter, 1828 eine Flächensteuer ein, die Grundlage eines „Tabaksteuerverbandes“ mit mehreren nord- und mitteldeutschen Staaten und 1868 des ganzen Deutschen

Weiterlesen... [Geschichtliche Entwicklung der Tabaksteuer]
 
<< Start < Zurück 1 2 3 Weiter > Ende >>

Seite 2 von 3