Zigarettenpreise steigen auf den Kanaren
Dienstag, den 08. Februar 2011 um 09:54 Uhr

Ab heute, dem 9. Februar 2011 steigen die Zigarettenpreise um 12 - 15 Cent ie Packung

Das letzte europäische Raucherparadies beginnt nach und nach zu bröckeln. Das kanarische Parlament hatte in seiner Sitzung vom 17. Februar die Erhöhung der Tabaksteuer ab dem 9. Februar 2009 beschlossen. Durch den einstimmigen Beschluss eines entsprechenden Gesetzes werden Zigarettenschachteln ab dem 9. Februar um 12 bis 15 Cent teurer.

Zigarettenpreise steigen auch auf Lanzarote, Tenneriffa und Fuerteventura.

Auf allen kanarischen Inseln steigen die Zigarettenpreise. Jorge Rodríguez, Leiter des kanarischen Finanzressorts, teilte mit, dass mit dieser Maßnahme drei Ziele verfolgt werden. Erstens sollen Finanzmittel zur Deckung der Gesundheitskosten durch den Tabakkonsum eingetrieben werden, zweitens soll die Steuererhöhung abschreckend wirken und dadurch der Tabakkonsum reduziert werden, und drittens soll die Besteuerung den Sätzen anderer Länder der Europäischen Union angepasst werden.

Die Regierung wird durch die Tabaksteuer schätzungsweise 34 bis 39 Millionen Euro einnehmen. Das bringt ca. 8 Millionen Euro mehr in die Kassen des kanarischen Finanzministers.

Wollen wir alle hoffen, dass dieses Geld wirklich zur Deckung der Gesundheitskosten eingesetzt wird. In Deutschaland hat das ja nicht geklappt. Da verschwindet die Tabaksteuer im Dschungel des Finanzministers.

JF